Die Servicestelle der Bildungszentren des Handwerks in Hessen wurde zu Beginn des Jahres 2016 für die 40 Bildungszentren des hessischen Handwerks als gemeinsamer Dienstleister geschaffen. Sie stellt somit eine neue Einrichtung des hessischen Handwerks unter dem Dach des HHT — Hessischer Handwerkstag — dar. Die handwerkliche Bildungsarbeit ist mit großen Herausforderungen konfrontiert, z.B. mit einem wachsenden Fachkräftebedarf, einer zunehmend schwieriger werdenden Suche nach Lehrlingen, einer abnehmenden Zahl von Hauptschulabsolventen oder der voranschreitenden „Akademisierung“ der berufsbefähigenden Abschlüsse. Da aktuelle und künftige Herausforderungen der sich stark wandelnden Bildungslandschaft in Kooperation oftmals besser zu bewältigen sind, streben die Bildungszentren des Handwerks in Hessen eine enge Zusammenarbeit an.
Zentrale Aufgabe der Servicestelle ist es, die Bildungszentren dabei zu unterstützen. Als gemeinsamer Dienstleister wird die Servicestelle dazu beitragen, auf den Feldern der Marktanalyse, der Kurs– und Seminarentwicklung oder des Bildungsmarketings Synergien zu schaffen und die Kooperation mit Rat und Tat begleiten.

Leistungen der Servicestelle im Überblick:

  • Entwicklung von Instrumenten gemeinsamen Marketings
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Analyse des Weiterbildungsmarkts
  • Wissensmanagement zum Thema Fördermittel
  • Aufbau und Pflege eines Dozentenpools
  • Unterstützung bei der Entwicklung neuer Bildungsprodukte
  • Weiterbildung der Mitarbeiter/innen der Bildungszentren
  • Management gemeinsamer Veranstaltungen
  • Begleitung der Vernetzung auf regionaler und überregionaler Ebene

Ansprechpartnerinnen

Sandra Paasche
Leitung
Telefon 0611 136-288
Telefax 0611 136-8288
sandra.paasche@hwk-wiesbaden.de
servicestelle@hwk-wiesbaden.de

Selina Reinhard
Projektmitarbeiterin
Telefon 0611 136-287
Telefax 0611 136-8287
selina.reinhard@hwk-wiesbaden.de